36.000 Menschen auf der Kohle-Klima-Demo in Köln und Berlin

Bus des Aktionsbündnis Energiewende HN mit EnerGeno, Lokale Agenda 21 und Initiativkreis Energie Kraichgau bei Großdemo in Köln – zwei der Aktiven in der Tagesschau – Bürgerenergieempfang am Mittwoch 5.12. um 19 Uhr  im Museum im Deutschhof – EnerGeno-Projektleiter in Rat für Bürgerenergie gewählt

36.000 Menschen protestierten am Samstag, 1. Dezember, zeitgleich in Köln und Berlin für einen engagierten Kohleausstieg und gegen das Versagen der Bundesregierung beim Klimaschutz. In Berlin am Kanzleramt machten 16.000 und in Köln über 20.000 Menschen sichtbar, dass der Einsatz für einen schnellen und sozialverträglichen Kohleausstieg und für eine saubere Energiezukunft von der Mitte der Gesellschaft getragen wird.

Aus Heilbronn waren Aktive unter anderem vom Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn, der EnerGeno, der Lokalen Agenda und dem Initiativkreis Energie Kraichgau mit einem Bus nach Köln gereist.

Foto

Weiterlesen

8. Nachhaltigkeitsdialog der Lokalen Agenda 21 | Planspiel: Marktwirtschaft versus Gemeinwohlökonomie

Do 13.12. | 19 – 21 Uhr Heinrich-Fries-Haus, Raum 501 | Bahnhofstraße 13 | Heilbronn | Eintritt frei | Anmeldung

Veranstalter: Arbeitskreis Gemeinwohlökonomie der Lokalen Agenda 21 Heilbronn
Anmelden: ulrichlangatecogood.de

Einladung

Planspiel Die Teilnehmenden schlüpfen in die Rolle von Schokoladen-Unternehmen und erleben hautnah Marktwirtschaft und Gemeinwohl-Ökonomie. Sie lenken die Geschicke „ihres Schoko-Unternehmens“ und werden gleichzeitig für die Auswirkungen ihres Handelns auf Menschen und Umwelt zur Verantwortung gezogen.

Weiterlesen

Aktuelle Messungen und die Verteilung des Luftschadstoffs NO2 in der Innenstadt Heilbronn

Nach Erstellung einer Dokumentation zum komplexen Thema „Luftschadstoffe in Heilbronn“ im Frühjahr 2018 haben BUND und Lokale Agenda 21 beschlossen, an einigen hoch belasteten Straßen im Heilbronner Stadtgebiet zeitlich begrenzte Kontrollmessungen des Stichstoffdioxid (NO2) durchzuführen.

Mit diesem Messprogramm sollte geprüft werden, ob nur in der Weinsberger Straße, in der die einzige stationäre Verkehrsmessstelle lokalisiert ist, der NO2-Immissionswert für das Jahresmittel zum Teil deutlich überschritten wird.

Eingesetzt wurden für die Messungen so genannte Passivsammler eines renommierten und zertifizierten Herstellers nach besten Wissen und Bemühen. Durch gleichzeitige Messung an der stationären Verkehrsmessstation wurde die Möglichkeit geschaffen, die Ergebnisse der Passivsammler in Bezug zu dieser geeichten Messstelle zu setzen und damit erste vergleichende Aussagen zu erhalten.

Dieses Ziel wurde hier für NO2 in der Innenstadt erreicht. Weiterlesen

7. Nachhaltigkeitsdialog der Lokalen Agenda 21, Rat für Klimaschutz: Luftschadstoffe und Luftreinhaltung in Heilbronn – kommen jetzt Fahrverbote?

So berichtet die Heilbronner Stimme über die Veranstaltung: Saubere Autos alleine reichen nicht

Mi, 28. November | 19 – 21 Uhr | Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstraße 13, | Eintritt frei

Kommt ein Fahrverbot? Themenabend beleuchtet Szenerien für die Stadt

Die Tendenz ist eindeutig. Die Luft bleibt in der Innenstadt stark belastet. Heilbronn wird auch in diesem Jahr die Stíckoxidwerte an der Messstation Weinsberger Straße wieder deutlich überschreiten….Wie lange kann man noch mit einem Diesel in die Innenstadt fahren? Heilbronner Stimme

Themenabend: Einführung, Vorträge, Diskussionen, Planspiel

  • Grenzwerte, Messwerte, Konsequenzen
    Thomas Bergunde Rat für Klimaschutz, Lokale Agenda 21
  • Luftreinhaltung in Baden-Württemberg
    Infos, Übersicht, Maßnahmen. Warum steht das Auto im Fokus?
    Matthias Rau, Ingenieurbüro Heilbronn
  • Masterplan „Nachhaltige Mobilität Heilbronn“
    Verkehrstrends, Strategien, Aktivitäten
    Christiane Ehrhardt, Leiterin Amt für Straßenwesen Heilbronn
  • Diskussion und Anregungen
    Wie soll die Kommune eingreifen, wie kann ich meine Mobiliät ändern?
  • Fahrverbote kommen – was nun?
    Planspiel mit Akteuren aus dem Publikum

Begrüßung | Thomas Bergunde, Lokale Agenda 21, Rat für Klimaschutz
Moderation | Carsten Friese, Redakteur Heilbronner Stimme

Einladung

Klima-Kohle-Demo in Köln

Sa 1.12. | Gemeimeinsame Fahrt mit dem Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn

Tempo machen beim Kohleausstieg! Auf zur Klima-Doppel-Demo am Samstag 1. Dezember – zeitgleich in Berlin und Köln

Im Dezember geht es gleich doppelt ums Klima: Beim Weltklimagipfel in Polen und in der Kohle-Kommission in Berlin. Während die Welt über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt, entscheidet sich in Berlin, ob Deutschland seine Versprechen wahr macht – und schnell aus der Kohle aussteigt.

Die Zeit drängt: Das hat uns der Hitzesommer 2018 erneut bewusst gemacht.

Weiterlesen

Präsentation internationaler Kunst

Samstag 10.11.2018 | 16-19 Uhr | vhs-Heilbronn, Deutschhofkeller | Eintritt frei | Aussteller bitte anmelden

Der Arbeitskreis Interkulturelle Stadt lädt ein:

Gäste  präsentieren internationale Artikel aus Kunst und Handwerk der verschiedensten Stilrichtungen aus Deutschland und Ländern aus aller Welt, z. B. Bilder, Musikinstrumente, gewebte Stoffe, Geschirr, Lederwaren, Glas, Keramikartikel, Artikel auch aus Haushalten, aus Holz, Metall, usw.

Einladung

Weiterlesen

Den Aufschwung und die Zukunft unserer Lokalen Agenda weiter gestalten – auf ins 3. Jahrzehnt!

Bericht von der Vollversammlung am 17.10.2018

Dieser Bericht soll …

  • über Ziele, Ablauf und Ergebnisse berichten,
  • den Koordinierungskreis und alle Mitstreiter möglichst objektiv ins Bild setzen,
  • eine weiterführende, zielorientierte Zukunftsdebatte der Agenda befördern.

Die Vollversammlung wurde vom Koordinierungskreis September kurzfristig beschlossen, um unseren spannenden Zukunftsdialog – schrittweise und ohne Belastung für unsere Arbeit in AKs und Koordinierungskreis – fortzuführen. Er wurde mit der Zukunftsklausur im Februar `17 aktiv begonnen. Weiterlesen

Erlebnisbericht: Straßburg & Offenburg sind gute Beispiele für nachhaltige Mobilitätsentwicklung – auch für Heilbronn.

Das hat eine Fachexkursion der „Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Baden-Württemberg“ (AGFK-BW) am 12.10.2018 gezeigt. Das Thema war: „Innovative Ansätze zur Förderung nachhaltiger Mobilität“.

Einen ausführlichen Bericht dazu erhalten Sie übrigens am 5.11. im Workshop „In Heilbronn besser mobil sein“ am 5.November.

Zur Einordnung: Offenburg hat 60.000 Einwohener, Straßburg fast 280.000; Heilbronn liegt mit 127.000 Einwohnern in der Mitte dazwischen. Beide Städte setzen sich seit Jahren vorbildlich für einen Ausbau nachhaltiger Mobilität ein. Aufgrund der unterschiedlichen Stadtgrößen gibt es verschiedene Schwerpunkte. Weiterlesen

6. Nachhaltigkeitsdialog der Lokalen Agenda 21: “ In Heilbronn besser mobil sein – das Umsteigen attraktiv gestalten“

Montag 5. 11. | 19:00 Uhr | Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstraße 13, Raum 118 | Eintritt frei | Öffentlicher Workshop |

Einführung
Mobilitätslösungen und Mobilitätspunkte in Straßburg und Offenburg – ein aktueller Besuchsbericht in Wort und Bild von Prof. Uwe Ahrens vom Arbeitskreis Mobilität

Workshop in kleinen Gruppen:

  • Wo sind solche Mobilitätspunkte in Heilbronn sinnvoll?
  • Wie sollten die Mobilitätspunkte ausgestattet sein?
  • Was kann die Stadtverwaltung, der Gemeinderat und was können wir tun damit unsere Vorschläge auch Wirklichkeit werden.

Fazit und Ausblick:
Wie werden die Ergebnisse des Workshops dokumentiert und weiter genutzt?

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Einladung

Weiterlesen