Fridays For Future HN: 600 Jugendliche bei großer Klimademo am 15.3.

Fridays For Future Heilbronn veranstaltete am Freitag den 15.3., dem weltweiten Klimaaktionstag, eine erfolgreiche Klimademo – durch die Heilbronner Innenstadt mit anschließender Kundgebung. Die Heilbronner Stimme berichtete über die welt- und deutschlandweiten Aktionen und über die Heilbronner Schüleraktion.

Herzlicher Glückwunsch zum Erfolg, dieses existenzielle Zukunftsthema auf die Straße zu bringen!

Scientists For Future unterstützen FFF massiv

Vor einigen Tagen erschien unter dem Titel „#Scientists4Future“ eine Stellungnahme von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu den Protesten für mehr Klimaschutz mit der Kernaussage: Die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen sind berechtigt.
Sie wurde inzwischen von 23000 Wissenschaftlern unterzeichnet! (https://www.scientists4future.org/)

Hier der Text der Stellungnahme.

Wie ist Ihre Meinung? Gern schreiben Sie uns, wenn Sie mögen.
Brauchen wir nicht einen schlagkräftige, praxisnahe Klimaschutzkampagne in Heilbronn? Formale Analysen, Ansätze und Pläne gibt es genug?!

Das „Fridays For Future Grundsatzpapier“ ist da!

Fridays For Future Deutschland hat im Februar eine Grundsatzgruppe gebildet und eine kurzes Forderungspapier entworfen:

  • bundesweite Treibhausgasemission bis 2035 auf NettoNull
  • Strombedarf ab 2035 100% erneuerbare Energie
  • Alle Transporte ab 2035 klimaneutral
  • Gebäudebau, -betrieb und rückbau ab 2025 klimaneutral
  • Emissionen der Landwirtschaft ab 2035 auf NettoNull
  • umfassende Treibhausgasbepreisung
  • Fokus der Wirtschaft auch auf ökologische Folgen

Wie ist Ihre Meinung zu den 7 Forderungen? Schreiben Sie uns, wenn Sie mögen.

Was haben DONNERWETTER und Greta Thunberg miteinander zu tun?

Unser Klima wandelt sich rasch. Hitzesommer und milde Winter wechseln einander ab. Kohlendioxid-Konzentration und Temperatur steigen systematisch und beschleunigt. Machen Sie sich auch Sorgen?

Greta Thunberg (16) aus Schweden sagt: „Ihr seid nicht einmal erwachsen genug, die Wahrheit zu sagen. Lasst die Kohle im Boden.“ (Ansprache auf der 24. Klimakonferenz COP24 in Katowice, Dez. 2018)

Unsere Kinder und Enkel streiken jetzt freitags dafür. Dürfen die denn das?

Wollen Sie was für deren Zukunft tun? Wir auch!

Wir laden ein:
„DONNERWETTER! KLIMA SCHREIBT GESCHICHTE“ | Familienausstellung | Museum im Deutschhof | Dienstag | 12.03.2019 |
17:00 Uhr Sonderführung mit der Kuratorin Birgit Hummler |
18 Uhr Streitgespräch mit der LA 21 „Hat Greta Thunberg recht?“


Fridays For Future HN – ein bunter, dynamischer Auftakt

Erstmals fand am Freitag, den 22.2. in Heilbronn eine kompetente Klimademo mit ca.400 Teilnehmern statt. Es ging um die Sache. Die HNSt berichtet ausführlich und veröffentlicht zahlreiche Fotos.

Tiefer gehend dazu der Kommentar:
„… Dabei tut die Schwedin nichts anderes, als die Welt aufzufordern, die Augen zu öffnen und endlich ernsthaft etwas für das Klima zu tun. … Die Jugendlichen fühlen sich verantwortlich. Bei ihrer Demo gab es keine Partymeile entlang der Route und keine spontane Einkehr im Fast-Food-Laden. Es ging um die Sache.“

  • Was tun wir eigentlich? Worauf warten WIR noch?
  • Reden wir mal Tacheles über mangelnden Klimaschutz in Heilbronn ?
  • Was wollen und können wir zum verstärkten Klimaschutz beitragen?

Einen Überblick über die Bewegung bekommen sie hier: FRIDAYFORFUTURE

.Außerdem gibt es jetzt eine weitere Bewegung: Parents for Future. Sie befindet sich gerade am Anfang, bittet aber jetzt schonmal um Unterstützung zu einer Petition: http://parentsforfuture.de/unterschreiben/

Die FFF-Bewegung hat in der Schweiz die erste Wirkung gezeigt: Basel ruft als erste Schweizer Stadt den Klimanotstand aus:
https://www.nzz.ch/schweiz/schuelerstreik-zeigt-wirkung-basel-ruft-klimanotstand-aus-ld.1461370

Ihr Thomas Bergunde / Sprechern Lokale Agenda 21 HN

Fridays For Future – gemeinsam gegen die Klimakrise – jetzt auch in Heilbronn

Erstmalig findet nun auch in Heilbronn die „fridayforfuture“ Demo statt. Bereits am 22.02 treffen sich die Schulen aus Heilbronn und der Region um gegen den Klimawandel zu protestieren. *Treffpunkt ist um 11:30 Uhr auf dem Bollwersturmplatz (vor dem Soleo)*

Die Route führt durch Heilbronn und anschließend wir eine Kundgebung stattfinden. Für Musik und Stimmung ist gesorgt! Auch für die Demo selber ist Eigeninitative wichtig, überlegt euch coole & lustige Sprüche zusammen mit Freunden und kreative Plakate gehören dazu.

Damit es für uns alle eine große & spektakuläre Demo für den Klimaschutz und die Umwelt wird!

Mehr dazu: FRIDAYFORFUTURE

Einladung zur Exkursion nach Offenburg und Straßburg

Sa 16.03.2019 | ganztägig | 8:30 – 19:00 Uhr | gemeinsame Anreise mit der S-Bahn | Anmeldung erforderlich

Der Arbeitskreis Mobilität der Lokalen Agenda 21 lädt im Rahmen seines Projektes zur inter- und multimodalen Mobilität „In Heilbronn besser mobil sein – das Umsteigen attraktiv gestalten“, am Samstag 16. März zu einer Ganztagesexkursion nach Offenburg und Straßburg ein.

Anmeldung bis zum 27. 2. per Mail an ak.mobiltaet[at]agenda21-hn.de

In Offenburg und Straßburg werden uns örtliche Fachleute, die jeweils vorbildlichen Entwicklungen im Bereich der Mobilitätsangebote und die Mobilitätspunkte vorstellen. Heilbronn liegt größenmäßig zwischen den beiden Städten. Daher sind die dortigen Beispiele interessant und nachahmenswert. Wir wollen deshalb Anregungen für unser Projekt „In Heilbronn besser mobil sein- das Umsteigen attraktiv gestalten“ aufgreifen und mitnehmen.

Informationen zu den Orten der Exkursion finden Sie beim hier und beim VCD

Der tägliche (Verkehrs)Wahnsinn in der nördlichen Innenstadt – aktuelle Impressionen

Anwohnerinnen und Anwohner der nördlichen Innenstadt haben über die Weihnachtsfeiertage beispielhaft in kurzen Videoclips festgehalten, was sie so täglich an (Auto)Verkehrswahnsinn erleben.

Finden Sie nicht auch, dass sich da Fragen aufdrängen, wie zum Beispiel  …..

Weiterlesen

20 Jahre Lokale Agenda 21 Heilbronn im Aufbruch – eine persönliche Bilanz (Folge 1)

Ein persönlicher Rückblick und Ausblick von Uwe Ahrens

Am 21 November 1998 wurde auch in Heilbronn die Lokale Agenda21 als Bündnis aus Stadtverwaltung, Gemeinderat und Vertreter der Bürgerschaft vom auf Antrag von Oberbürgermeister Dr. Weinmann vom Gemeinderat aus der Taufe gehoben.

Die Vereinten Nationen haben 1992 als Ergebnis einer Konferenz in Rio de Janeiro u.a. alle Kommunen aufgefordert gemeinsam mit ihrer Bürgerschaft ein Handlungsprogramm für eine nachhaltige Entwicklung der Welt im 21 Jahrhundert zu formulieren und umzusetzen.

In Zigtausend Kommunen, rund um den Erdball, wurden daraufhin Lokale Agenden21 gegründet, so auf Initiative der Volkshochschule und einiger Bürger auch in Heilbronn – die Lokale Agenda21 Heilbronn (LA21 HN). Am 21.November 1998 war in Heilbronn auch der Start für den ersten Stadtentwicklungsplan. Dies war das erste Mal, dass über den gesetzlichen Rahmen hinaus eine starke Bürgerbeteiligung praktiziert wurde. Es war auch der offizielle Starttermin für die LA21 HN. Weiterlesen