Die Zukunft des Parkens in der „Nördlichen Innenstadt“

Mit dem gemeinsamen Rundgang mit der SPD-Fraktion am Montag den 5.Juli 2021 haben wir zusammen mit der „Bürgerinitiative nördliche Innenstadt“ nun allen Gemeinderatsfraktionen unser gemeinsames Konzept vorgestellt und mit ihnen diskutiert. Es wurde von allen Fraktionen anerkannt, dass eine Verkehrsberuhigung und Neuordnung der Parkplätze in der „Nördlichen Innenstadt“ dringend erforderlich ist. Die Heilbronner Stimme berichtete am 7.Juli ausführlich über den Gebietsrundgang mit der SPD.

Wir  werden diese Gesprächsergebnisse analysieren, zusammenfassen und unser gemeinsames Konzept noch einmal in einer öffentlichen Veranstaltung im August vorstellen und dafür werben.

Was bleibt jetzt zu tun?

  • Die Durchfahrmöglichkeit durch die Gerberstraße muss entfallen
  • die drei Querverbindungen zum Neckar (Turmstraße, Zehentgasse und Lohtorstraße) müssen auch aus Klimaschutzgründen neu gestaltet werden
  • Alle interessierten Gruppen und Bürger sind frühzeitig an diesen Planungen  zu beteiligen.

Der Gemeinderat sollte die dazu notwendigen Beschlüsse rasch fassen, damit endlich mit einer ganzheitlichen und zukunftsorientierten Umgestaltung begonnen werden kann.

NEUES vom Stadtradeln 2021

Heute, am Samstag den 26.Juni ging es los -das Stadtradeln 2021 in Stadt Heilbronn und Landkreis Heilbronn ist gestartet! Ein herzlicher Gruß an alle, die sich in den letzten Tagen letzten Tagen zur Teilnahme eingetragen habe! 2012 gab es das erste Stadtradeln in Heilbronn. Seit damals ist das Team „Freunde der Energiewende“ immer dabei, wenn es im Stadtkreis oder dem Landkreis ein Stadtradeln gab. Die bisher insgesamt gesammelten km würden 1,4 x um den Äquator gehen. Nun also das 10. Jahr.

Streng genommen sind es dieses Jahr eigentlich zwei Teams: Da das Stadtradeln für Stadtkreis und Landkreis organisatorisch getrennt ist, ist für jeden Kreis ein separates Team angemeldet. Beim Stadtkreis gibt es noch ein Unterteam „Heilbronn for Future“ mit z.Zt. 8 Mitgliedern. Klasse.

Wer sind die Namensgeber des Teams? – Das Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn setzt sich seit 2009 für Atomausstieg, Klimaschutz und Energiewende ein.

Die Bürgerenergiegenossenschaft EnerGeno Heilbronn-Franken eG wurde 2010 gegründet, macht hauptsächlich Photovoltaikprojekte, aber auch andere Energiewendeprojekte und vermarktet Ökostrom im Rahmen der von ihr mitgegründeten Bürgerwerke eG.

Heilbronn4Future („H4F“) organisiert die monatlichen Klimaschutz-Demos in Heilbronn, immer am 1. Freitag, als Bündnis von Fridays4Future Heilbronn, Parents4Future Heilbronn, BUND, EnerGeno, Aktionsbündnis Energiewende, Lokale Agenda 21, ADFC.

Um sich für eines der Teil-Teams zu registrieren, nutzt man am Besten einen dieser Links: Team in der Stadt HN: https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&L=1&team_preselect=5423
Team im Landkreis HN: https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&L=1&team_preselect=5421

Stadtradeln 2021

Nicht nur tadeln, selbst mal radeln! Mach mit, sattel auf und erlebe deine Stadt aus einem aktiven Blickwinkel!

Vom 26.06. bis 16.07. heißt es für Heilbronn bei der Mitmach-Aktion „STADTRADELN“ wieder kräftig in die Pedale zu treten, denn es wird Deutschlands fahrradaktivste Kommune gesucht.

Worum geht’s? Radel in drei Wochen möglichst viele Kilometer – egal ob beruflich oder privat. Die Teilnahme ist natürlich kostenfrei.

Wie kann ich mitmachen? Bilde ein Team für deine Schule oder trete einem Team bei, melde dich online kostenfrei an und radel los. Zudem habt ihr die Möglichkeit, als Klassen gegeneinander zu radeln. Bildet dazu einfach in eurem Schul-Team entsprechende Unterteams.

Wo melde ich mich an? Wer liegt vorn? Alle wichtigen Infos über Anmeldung, Online-Radelkalender, Zwischenstände, Ergebnisse und vieles mehr unter: www.stadtradeln.de/heilbronn

Noch Fragen? Dann schreib eine E-Mail an radverkehr@heilbronn.de oder ruf an unter der 07131 56-2764.

Wir empfehlen die Registrierung und Teilnahme beim Team der „Aktiven Freunde der Energiewende/EnerGeno“ – offen für alle Freunde einer nachhaltigen und regenerativen Zukunft.

Das Team hat 2 voneinander unabhängige Teile. Um sich für eines der Teil-Teams zu registrieren, nutzt man am Besten einen dieser Links:
Team in der Stadt HN: https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&L=1&team_preselect=5423
Team im Landkreis HN: https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&L=1&team_preselect=5421

KEIN GRAD WEITER – Klimastreik-Demonstration auch in Heilbronn – ein Stimmungsbericht

Fast auf den Tag genau 5 Monate nach der ersten (kleinen) Klimademonstration noch im Corona-Shutdown demonstrierten am Freitagnachmittag (dem 25.September 2020) 400-500 klimabewegte Heilbronner Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz durch die Innenstadt – gegen Kohlekompromiss und für einen schnellere Abschaltung der Atom- und Kohlekraftwerke, für mehr erneuerbare Energien und Umweltschutz in Deutschland und auch hier in Heilbronn! Der Zug führte vom Bollwerksturm durch die Allee, hinüber über den Neckar zur Badstraße und dann zur Abschlusskundgebung auf den Kiliansplatz. Die Heilbronner Stimme berichtete.

Weiterlesen

Parken in der nördlichen Innenstadt – Gegenwart und Zukunft?

Der Arbeitskreis Mobilität der Lokalen Agenda 21 und die Initiative nördliche Innenstadt laden zu einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe aus Rundgang und Workshops ein.
Ziel ist es – basierend auf vorliegenden detaillierten Analysen des AK Mobilität – die Parkraum-Situation vor Ort genau anzuschauen und eigene konkrete Lösungsvorschläge zusammenzustellen, die die aktuelle Situation verbessern können.

Weiterlesen

Mobilitätspunkte in Heilbronn – ein Beitrag zu umweltgerechterer Mobilität

Ein Umstieg vom Pkw auf das Fahrrad, in den Bus oder die Bahn führt in jedem Fall zu einer Verbesserung der Umweltbilanz. Noch besser wäre es, die Wege wenn möglich zu Fuß zurückzulegen. Der komplette Umstieg oder die Wege zu Fuß zurück zu legen, ist aber nicht in allen Situationen möglich oder sinnvoll.

Weiterlesen

Radfahrförderung sieht anders aus !

Das meinen die Mitglieder der Lokalen Agenda 21 Heilbronn wie auch des Verkehrsclub Deutschland (VCD), Heilbronn.
Vertreter dieser Gruppen haben dem Oberbürgermeister Harry Mergel am Montag eine Protestnote übergeben. Darin fordern sie eine Alternativstrecke für des Radfahren in der Unteren und der Oberen Neckarstraße am alten Neckar entlang.
An Abschnitten der Oberen und der kompletten Unteren Neckarstraße wurden neue Schilder angebracht. Sie zwingen die Radfahrer, hier nur noch mit Schrittgeschwindigkeit zu fahren. Dieser Abschnitt ist Teil der wichtigsten Radroute in der Innenstadt. Sie verbindet u.a. die Hochschulstandorte in Sontheim und am Europaplatz.

In der vergangenen Woche haben auch Vertreter des  Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), Heilbronn einen Protestbrief an den Oberbürgermeister dem Baubürgermeister Wilfried Hajek persönlich überreicht. Darin werden ebenfalls die Einschränkungen ohne Alternativvorschlag kritisiert.

Vor mehr als zwei Jahren haben Vertreter der Lokalen Agenda Heilbronn für schnelle Radfahrer der Stadt eine Alternativroute vorgeschlagen. Sie führt hauptsächlich durch die Kram- und Gerberstraße. Dieser  ausgearbeitete Routenverlauf wurde von der Stadtspitze abgelehnt. Einen Gegenvorschlag von der Stadt gibt es bisher nicht.

Wie weiter in der nördlichen Innenstadt – Bericht Teil 2

In einer Veranstaltung am Mittwoch, den 3.4.2019 mit Kandidat/Innen für die Gemeinderatswahl im Mai kam – im Gegensatz zur Bürgerversammlung eine Woche zuvor – ein klares Meinungsbild der politischen Akteure (des Gemeinderates) rüber.

Im Einführungsvortrag der Lokalen Agenda wurde das Gebiet der nördlichen Innenstadt mit seinen Daten, Stärken und Schwächen und die Forderungen der Initiative Nördliche Innenstadt kurz vorgestellt. Anschließend wurden die Gemeinderäte ausführlich befragt. Die Besucher nutzen auch reichlich die Gelegenheit, zum Schluß mit ihnen direkt zu diskutieren.

Hier finden Sie unser ausführliches Gedächtnisprotokoll (nach bestem Wissen aus den Notizen erstellt), aus dem auch die z.T. sehr gegensätzlichen inhaltlichen Positionen der Gemeinderatskandidaten erkennbar sind.

Auch die Heilbronner Stimme berichtet wieder ausführlich.

Was meinen Sie dazu? Schreiben Sie uns doch einfach mal….

Herzl.Gruß
Ihr Th.Bergunde /Sprecher Lokale Agenda 21 Heilbronn

Wie weiter in der nördlichen Innenstadt – Bericht Teil 1


Oberbürgermeister Mergel lud am Mittwoch, den 27.März um 19.30 Uhr zu einer Bürgerversammlung in den großen Ratssaal im Rathaus ein. Es ging um die Situation in der Gerberstraße. Anwesend waren auch die Bürgermeister Hajek und Diepgen und zahlreiche Gemeinderäte.

Den Fachvortag zur Verkehrsssituation (Struktur und Dichte) insgesamt und zum Durchgangsverkehr finden Sie hier. Eine solche Information wurde von den teilnehmenden Bürger grundsätzlich begrüßt. Allerdings wurden klare Zweifel an den gemessenen Zahlen angemeldet, weil sie offensichtlich nur sehr punktuell ermittelt wurden an wenigen Tagen sowie Messdefizite in der Gerberstraße deutlich erkennbar waren und wenig mit den Alltagserfahrungen (z.B. dem leicht zu ermittelnden Anteil des Durchgangsverkehrs) übereinstimmten.

Der OBM sagte neue Messungen in Abstimmung mit den Bürgern zu.

Ansonsten war von allen drei Bürgermeistern außer Appellen (Geduld, Kompromiß, Verständnis) leider nicht zu hören, wann und wie der Masterplan Innenstadt umgesetzt werden soll und was erste Schritte zur Entspannung der Situation sein werden!
Das in Vorbereitung befindliche Mobilitätskonzept incl. Parkraumkonzept wurde nicht einmal erwähnt.

Der Bericht der Heilbronner Stimme gab einigen weiteren Bürgerstimmen in der Veranstaltung Raum – zum Beispiel der Frage: „Wer muss leiden, wenn zur Kaiserstraße gesperrt wird?“ Eine substanzielle Antwort blieb auch hier aus…

Ebenso in der optimistischen Kurzfassung in der Heilbronner Stadtzeitung.

Der OB sagt: „Ich habe das Gefühl, es hat sich deutlich entspannt“. Wirklich??

Seien Sie kritisch, bleiben Sie neugierig! Wir bleiben dran.

Lokale Agenda 21 Heilbronn; Th.Bergunde / Sprecher.

Wie weiter mit der nördlichen Innenstadt? Einladung zum Bürgerdialog mit Gemeinderäten am 3.April, 18 Uhr

Mehr als 1.000 Menschen haben die Unterschriftenaktion zur Verkehrsberuhigung unterschrieben. Danke an alle, die sie unterstützt haben!
Nachdem jetzt die Unterschriften an den Oberbürgermeister Mergel überreicht wurden, wollen die Initiative Nördliche Innenstadt und die Lokale Agenda 21 (im Rahmen ihres dritten Nachhaltigkeitsdialoges 2019) gemeinsam von den jetzigen und zukünftigen Mitgliedern des Gemeinderats erfahren,

  • wie SIE die Probleme dieses Innenstadtbereiches sehen
  • WAS als nächstes getan werden muss
  • WORIN sie die Chancen und Perspektiven dieses Viertels sehen und was sie dafür im neuen Gemeinderat tun werden

Veranstaltung mit Kandidat/innen für die Gemeinderatswahl (26.Mai 2019)
am Mittwoch, den 3.4.2019 um 18:00 Uhr im Saal des Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr.13, Heilbronn.

  • Informieren Sie sich über die nördliche Innenstadt
  • Hören Sie, was die Gemeinderäte zu sagen haben
  • Stellen Sie IHRE Fragen direkt an die Gemeinderäte und diskutieren Sie die Zukunft des Viertels

Moderation: Christian Gleichauf (Heilbronner Stimme)

——————————————————————————————————————-

Zur Information:
Unter dem Motto „Hochoffiziell mitschwätzeN“ lädt Oberbürgermeister Mergel zuvor kurzfristig am Mittwoch, den 27.März um 19.30 Uhr zu einer Bürgerversammlung in den großen Ratssaal im Rathaus ein. Es geht um die Situation in der Gerberstraße, zu der er nach einer fachlichen Einführung ins Gespräch kommen will.
Kommen Sie vorbei, bleiben Sie kritisch und neugierig, stelle Sie bitte Ihre Fragen!