SICHERES RADFAHREN IM BEREICH DER WILHELM-LEUSCHNER-STRASSE (2021)

THEMATIK
Das Radwegenetz in der Stadt Heilbronn wird seit Jahren stetig ausgebaut und erweitert.
Rückgrat des Ausbaus ist ein „Radroutenkonzept“, in dem längere Strecken überplant und ausgebaut werden.
Nach der Realisierung einiger Strecken plant die Stadt weitere Radrouten.
Die „Radroute West“ führt aus Richtung Leingarten durch Böckingen in die Innenstadt. Die „Radroute Nord-West“ führt von Kirchhausen bzw. Biberach durch Frankenbach und Böckingen in die Innenstadt. In der Wilhelm-Leuschner-Straße in Heilbronn-Böckingen treffen die beiden Routen zusammen.
Dieser Bereich ist wegen des starken Kraftfahrzeugverkehrs und fehlender, gesicherter Radwege für Radfahrer gefährlich.
Dazu haben wir im Rahmen der Bürgerbeteiligung Verbesserungsvorschläge vor allen Dingen im Bereich der Wilhelm-Leuschner-Straße eingebracht.

ZIEL
Es ist unser Ziel mit einem optimalen Lösungsvorschlag für eine möglichst hohe Sicherheit und Akzeptanz speziell in diesem Streckenabschnitt zu erreichen.

LÖSUNGSANSATZ
Wir haben ein alternatives Konzept zur bisherigen Routenplanung erarbeitet, das fast ohne die Nutzung der Wilhelm-Leuschner-Straße realisiert werden kann. Weitere Verbesserungsvorschläge auf dieser Basis sind willkommen.

STAND
Unser Vorschlag wurde dem Amt für Straßenwesen der Stadt Heilbronn zur Verfügung gestellt und mit den zuständigen Mitarbeitern erörtert. Die Realisierung scheitert bisher, weil die DB nicht bereit ist eine mindergenutzte Fläche von max. 300m2 an die Stadt zu veräußern.

Hier geht es zum Downloadbereich