Erdgas und Klimaschutz – Brücke oder Sackgasse?

Donnerstag, den 09.September 2021, 19 – 20:30 Uhr: ZOOM-Meeting mit Verena Graichen stellvertretende BUND-Bundesvorsitzende.
Veranstalter: Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn und BUND-Regionalverband Heilbronn-Franken.

Die EnBW will das Kohlekraftwerk Heilbronn 2026 stilllegen und durch ein Erdgaskraftwerk ersetzen. Sie begründet das als „Zwischenschritt“ zu einer zukünftigen Energieversorgung mit Wasserstoff. Welche Auswirkungen hat die Verbrennung von Erdgas auf das Weltklima? Ist die Verbrennung von Erdgas eine Brücke zur Klimaneutralität oder eine Sackgasse, die wir uns nicht mehr leisten können? Welche Alternativen gibt es zu Erdgas und Wasserstoff, z.B. für die Fernwärmeversorgung und für die Heizung von Wohnungen?

Link zur online-Veranstaltung  www.energiewendeheilbronn.de/?erdgasAktionsbündnis Energiewende

Bürgerforum für ein klimfreundlicheres Heilbronn…

Nächste online-Besprechung am Dienstag, den 15.6.21 um 18.30.

Wir besprechen im Projektteam
– die weitere Kommunikation und Verbreitung des 12-Punkte Plans in Heilbronn
– beraten, wie unser zweigleisige Nachfolgeprojekt – vhs – Zukunftsakademie und Pro Klima AKTIV (Vorträgen, Seminaren der vhs und praktischen Projekte von uns) nach kurzfristiger Verschiebung in den Herbst dann umgesetzt werden kann.

Weiterlesen

Die erste Demonstration für das Klima 2021 in Heilbronn war ein Erfolg

  • Zirka 150 Heilbronner*Innen fanden sich zusammen, um an der kurzfristigen Kundgebung mit anschließendem Fahrradcorso durch die Stadt teilzunehmen.
  • Da wurden 99 Radler gezählt!
  • Klasse! Das Thema ist – wie schon 2020 – mitten in der Heilbronner Gesellschaft verankert!

Ein bildhafter Überblick über die Demo findet sich nachfolgend…

Auch die Heilbronner Stimme berichtete zwei Mal – vorab am 17.3. und dann hinterher am 20.3.21 ausführlich über die Veranstaltung. Vielen Dank!

Wie kann es weiter gehen?

Hier ist eine mögliche Antwort: Die neue Initative „Heilbronn For Future“ (HFF) – ein freier Zusammenschluss von Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen, die ein entschlosseneres Handeln bei der Umsetzung des 1,5-Grad-Ziels des Pariser Klimaabkommens fordern und ein gemeinsames Projekt vorbereiten wollen: sich an jedem 1. FREITAG IM MONAT UM 16:30h an zentraler Stelle in Heilbronn zu versammeln, um uns für eine entschiedene und wirkungsvolle Klimapolitik einzusetzen.

Wer hat Lust, daran mitzuwirken, dass diese Initiative umgesetzt wird?
Bitte meldet Euch unter heilbronn@parentsforfuture.de.

10 JAHRE SUPER-GAU IN FUKUSHIMA

ENERGIEWENDE-DEMO

Am 11. März 2021 ist der 10. Jahrestag des dreifachen Super-GAUs in Fukushima. Bis heute sind die strahlenden Reaktoren eine Gefahr für Umwelt und Gesundheit, täglich tritt weitere Radioaktivität aus. Trotzdem sollen dort olympische Wettkämpfe stattfinden. Die japanische Regierung will eine unverantwortliche Verklappung von über 1 Million Tonnen an radioaktiv-kontaminiertem Kühlwasser in den Pazifik durchführen.

Klimaschutz nur durch Energiewende möglich! AKWs abschalten sofort – weitere Energiewende jetzt!

Sonntag, 7. März 2021, 13 Uhr Start: Bahnhof Kirchheim am Neckar Demo zum Atomkraftwerk Neckarwestheim

Die Demonstration findet unter Einhaltung der Corona-Regeln statt. Veranstalter ist das Aktionsbündnis „Endlich abschalten“.

Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn!

Wie überall sind auch in Heilbronn gute Ideen gefragt, wie wir selber zum Schutz des Klimas beitragen können.

Hier setzte das Bürgerprojekt von der VHS und der Lokalen Agenda 21 „Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn?“ an, das in 2020 den 12-Punkte-Plan für ein besseres Klima in Heilbronn erarbeitet hat, damit wir unseren CO2-Fußabdruck verringern können.
Wir begnügen uns damit aber nicht:
– Wir kommunizieren und verbreiten den 12-Punkte Plans in Heilbronn.
– Wir denken intensiv über ein Nachfolgeprojekt mit der vhs nach.

Dazu findet die nächste online-Besprechung Dienstag, den 2. Februar um 18.00 Uhr statt.
Neugierige und Mitstreiter willkommen. Die Meeting-Nummer und den Kenncode bekommen Sie kurzfristig unter: info at agenda21-hn.de

Neues Bürgerprojekt 2021 zum Klimaschutz Heilbronn vorbereiten – wollen Sie (online) mit dabei sein?

Die Projektgruppe des „Bürgerforum für ein klimafreundlicheres Heilbronn“ war in 2020 trotz Corona erfolgreich und hat es mit einem 12 Punkte-Plan für ein klimafreundlicheres Heilbronn abgeschlossen, der beim persönlichen CO2-Fußabdruck pragmatisch ansetzt.

Am 2.Dezember haben wir uns grundsätzlich für die Vorbereitung eines Nachfolgeprojektes mit der vhs entscheiden, dass Klimaschutz und Klimaanpassung wieder stärker zum Thema in Heilbronn machen und diesen Plan umsetzten helfen soll, den persönlichen CO2-Fußabdruck der Heilbronner zu senken.

Wir treffen uns am 20.Januar, um 18 Uhr per Zoom. Wer interessiert ist und mit dabei sein möchte ist herzlich wollkommen. Nach kurzer Information (info@agenda21-hn.de) bekommt Ihr den Link zugesandt.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!!!

Thomas Bergunde / Sprecher LA21 HN

Das erste Klimaanpassungskonzept für Heilbronn steht zur Diskussion – reden Sie mit!

Am Montag, 19. Oktober, 18 Uhr, lädt die Klimaschutzleitstelle der Stadt Heilbronn zu einer Bürgerveranstaltung in den Abraham-Gumbel-Saal, Allee 20, ein. Hier können Sie sich über das städtische Klimaschutzteilkonzept zur Anpassung an den Klimawandel informieren und einbringen. Der Einlass ist ab 17.15 Uhr.

ACHTUNG: Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, muss sich coronabedingt unter https://eveeno.com/klimaanpassung anmelden und erhält dann eine Bestätigung.

12-Punkte-Plan für ein klimafreundlicheres Heilbronn

Zum Abschluss des Projektes „Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn“ wurde im Juli 2020 ein zweiteiliger Workshop mit Projektteilnehmern durchgeführt. Er hatte die Betrachtung und Senkung des eigenen CO2-Fußabdrucks und die dafür nötigen Rahmenbedingungen zum Inhalt.

Im Ergebnis dessen ist ein „12-Punkte-Plan für ein klimafreundlicheres Heilbronn“ entstanden.
Es geht dabei um die Hauptbestandteile unseres eigenen CO2-Fußabdrucks: Mobilität, Energie, Ernährung, Konsum und auch um das Stadtklima Heilbronn.
Der Plan fokussiert bewusst auf einfache, kurze Kernaussagen „was wir praktisch tun können und wollen“ und dafür nötige förderliche kommunalpolitische Rahmenbedingungen.

Er ist kein belehrendes Patentrezent, sondern will umsetzungsorientiert zum Nachdenken, zur weiteren Diskussion und zum praktischem Handeln von uns Bürgern, der Kommunalpolitik und der Wirtschaft anregen. Die ausführliche Ergebnisdokumentation des Workshops steht als inhaltlicher Anhang und Ideenspeicher zur Verfügung. Beides findet sich im Downloadbereich der Projektseite.

Wir wollen zukünftig vor allem den praktischen Fragen nachgehen, 

  • wie wir unsere Gedanken und Ideen als persönlicher „Klimabotschafter“ zukünftig weitertragen können und
  • wie wir zum Thema Klimaschutz in Heilbronn, zu unseren Ideen und zu konkreten Projekten miteinander alle ins Gespräch kommen können – HeilbronnerInnen, Stadtverwaltung und Gemeinderat.

Das Projektteam

Einladung zum Workshop „10-Punkte-Plan für ein besseres Klima in Heilbronn“

Im Rahmen des Projektes „Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn“ laden Lokale Agenda 21 HN, Parents-For-Future und vhs herzlich ein!

Sie machen sich Sorgen über den fortschreitenden Klimawandel? Sie möchten wissen, wieviel CO2-Treibhausgas Ihr eigener Lebensstil produziert? Sie fragen sich, mit welchen konkreten Beiträgen Sie selbst und auch die Politik dem Klimawandel entgegenwirken können? Auf diese Fragen möchten wir beim abschließenden Workshop im „Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn“ gemeinsam Antworten finden.

Der zweiteilige Workshop findet in der Heilbronner Volkshochschule (Deutschhof) statt am Donnerstag, 16. und 23. Juli 2020, 18.00 – 20.30 Uhr, R 221.

Weiterlesen

Gegen das Niederbrennen des Amazonas-Regenwaldes – Aufruf zum Boykott der Agrarlobby

Der Amazonas-Regenwald brennt – mit fatalen Folgen für das Weltklima und die Artenvielfalt. Doch Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro will die Vernichtung jetzt noch beschleunigen und Landraub durch Großgrundbesitzer per Gesetz nachträglich legalisieren. 

Alle großen britischen Supermarktketten sowie Rewe und Aldi Süd drohen Bolsonaro, keine Produkte aus Brasilien mehr zu verkaufen, falls das Gesetz in Kraft tritt. Doch Aldi Nord, Edeka und Lidl fehlen noch.

Schließen Sie sich diesem Aufruf an. Retten Sie die grüne Lunge der Erde!