Offener Brief an die beteiligten Akteure und die Heilbronnerinnen & Heilbronner: Für einen kraftvollen „Masterplan Klimaschutz Heilbronn“ ab 2020

Der weltweite Klimawandel ist medial in aller Munde und wissenschaftlich umfassend untersucht. Er betrifft nachweislich auch unsere Region sehr stark. Wir halten die bisherige politische  Zielsetzung unserer Stadt (20% CO2-Senkung bis 2020) für völlig ungenügend. Sie trägt unserer Auffassung nach nicht ausreichend zum Klimaschutz bei.
Wir BürgerInnen und Organisationen in Heilbronn sind darüber in großer Sorge und begrüßen, dass nun an einem neuen Masterplan Klimaschutz gearbeitet wird und wollen uns intensiv in das Verfahren einbringen.
Dem dient der offene Brief mit seinen Einschätzungen, Empfehlungen und Wünsche an das Planungsverfahren bzw. den Masterplan selbst.

Weiterlesen

Klimawandel & Klimaschutz in Heilbronn – Betroffenheit & Herausforderungen. Was bringt der neue Masterplan Klimaschutz ab 2020? Ein kurzer Gesprächsbericht.

Am Donnerstag, den 27.6.2019 lud die Heilbronner Stimme zum Gespräch über Klimaschutz Heilbronn konkret. Quer durch das Thema wurden befragt: Andre Gützloe (Klimaschutzbeauftragter Heilbronn); Axel Schütz (Lehrer Bad Friedrichshall), Gregor Landwehr (FFF Heilbronn), Thomas Bergunde (LA21 Heilbronn).

Wir Diskutanten waren uns einig: Die Betroffenheit für die Region ist stark, die Forderungen nach mehr Klimaschutz und Klimaanpassung sind drängend und die bisherigen Konzepte der CO2-Reduktion in Heilbronn nicht hinreichend. Für die Region sind ein überdurchschnittlicher Temperaturanstieg, lange trockene Sommer mit ihren wirtschaftlichen und ökologischen Folgen, die Umverteilung des Regens Richtung Winterhalbjahr und vermehrte Starkwetter von besonderer Bedeutung.

Weiterlesen

Bürgerinformation zum neuen Klimaschutz-Masterplan 2020 Heilbronn – die Ergebnisse im Überblick

In 2010 hatte sich die Stadt Heilbronn das Ziel gesetzt, die klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen bis zum Jahr 2020 um mindestens 20 % im Vergleich zu 1990 zu reduzieren. Dieses Ziel wird voraussichtlich erreicht. allerdings ist dies wenig ambitioniert – nur die Hälfte der gesamtdeutschen Zielsetzung!

In der gut besuchten Auftaktveranstaltung am 21.05.2019 wurde erläutert, was eine Kommune alles für den Klimaschutz tun kann, wie entscheidend der politische Wille dazu ist und welche Rahmenbedingungen es braucht (Thomas Steidle, Klimaschutz- und Energieagentur B/W).
Im Anschluss daran stellten Jonathan Heinze und Thomas Pöhlker von der energielenker Beratungs GmbH die geplante Erarbeitung des Masterplans samt erster Analyseergebnisse vor.

Weiterlesen

Freitag, den 24.Mai – Europaweiter Klimastreik in Heilbronn sowie in über 250 Städten!

Treffpunkt ist um 11:30 Uhr am Bollwerksturm.

Das FFF-Orgateam Heilbronn lädt ein und erläutert: „Dieser Streik ist etwas ganz besonderes für uns alle in Europa. Denn: Es ist der letzte Streik vor der Europawahl. Diese Europawahl ist eine der wichtigsten Wahlen überhaupt. Sie ist richtungsweisend für UNSERE Zukunft. Denn der Kampf gegen die Klimakrise kann nur gemeinsam und über die Grenzen Deutschlands hinaus funktionieren. Deshalb machen wir diese Europawahl zur Klimawahl. Motiviere alle Menschen mit zum Streik zu kommen und alle, die wahlberechtigt sind, wählen zu gehen.“

Fridays For Future HN: 600 Jugendliche bei großer Klimademo am 15.3.

Fridays For Future Heilbronn veranstaltete am Freitag den 15.3., dem weltweiten Klimaaktionstag, eine erfolgreiche Klimademo – durch die Heilbronner Innenstadt mit anschließender Kundgebung.
Die Heilbronner Stimme berichtete über die welt- und deutschlandweiten Aktionen und über die Heilbronner Schüleraktion.

Herzlicher Glückwunsch zum Erfolg, dieses existenzielle Zukunftsthema auf die Straße zu bringen!

Scientists For Future unterstützen FFF massiv

Vor einigen Tagen erschien unter dem Titel „#Scientists4Future“ eine Stellungnahme von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu den Protesten für mehr Klimaschutz mit der Kernaussage: Die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen sind berechtigt.
Sie wurde inzwischen von 23000 Wissenschaftlern unterzeichnet! (https://www.scientists4future.org/)

Hier der Text der Stellungnahme.

Wie ist Ihre Meinung? Gern schreiben Sie uns, wenn Sie mögen.
Brauchen wir nicht einen schlagkräftige, praxisnahe Klimaschutzkampagne in Heilbronn? Formale Analysen, Ansätze und Pläne gibt es genug?!

Das „Fridays For Future Grundsatzpapier“ ist da!

Fridays For Future Deutschland hat im Februar eine Grundsatzgruppe gebildet und eine kurzes Forderungspapier entworfen:

  • bundesweite Treibhausgasemission bis 2035 auf NettoNull
  • Strombedarf ab 2035 100% erneuerbare Energie
  • Alle Transporte ab 2035 klimaneutral
  • Gebäudebau, -betrieb und rückbau ab 2025 klimaneutral
  • Emissionen der Landwirtschaft ab 2035 auf NettoNull
  • umfassende Treibhausgasbepreisung
  • Fokus der Wirtschaft auch auf ökologische Folgen

Wie ist Ihre Meinung zu den 7 Forderungen? Schreiben Sie uns, wenn Sie mögen.

Was haben DONNERWETTER und Greta Thunberg miteinander zu tun?

Unser Klima wandelt sich rasch. Hitzesommer und milde Winter wechseln einander ab. Kohlendioxid-Konzentration und Temperatur steigen systematisch und beschleunigt. Machen Sie sich auch Sorgen?

Greta Thunberg (16) aus Schweden sagt: „Ihr seid nicht einmal erwachsen genug, die Wahrheit zu sagen. Lasst die Kohle im Boden.“ (Ansprache auf der 24. Klimakonferenz COP24 in Katowice, Dez. 2018)

Unsere Kinder und Enkel streiken jetzt freitags dafür. Dürfen die denn das?

Wollen Sie was für deren Zukunft tun? Wir auch!

Wir laden ein:
„DONNERWETTER! KLIMA SCHREIBT GESCHICHTE“ | Familienausstellung | Museum im Deutschhof | Dienstag | 12.03.2019 |
17:00 Uhr Sonderführung mit der Kuratorin Birgit Hummler |
18 Uhr Streitgespräch mit der LA 21 „Hat Greta Thunberg recht?“