Klimaanpassungs-Konzept Heilbronn – gestalten Sie es mit !

Die Stadt Heilbronn erarbeitet in den nächsten 12 Monaten – ergänzend zum Masterplan Klimaschutz – ein Teilkonzept zur Klimaanpassung. Dazu gibt es auch wieder eine Möglichkeit zur Bürgerbeteiligung – diesmal über eine Online-Umfrage im interaktiven Stadtplanformat: https://www.heilbronn.de/umwelt-mobilitaet/klima-klimaschutz/klimaschutzteilkonzept-klimawandel.html.

Unter „Bürgerumfrage“ werden Sie auf die Umfrageseite der Agentur „Energielenker“ geführt, die dieses Konzept dann zusammenschreiben wird. Bitte nutzen Sie dann unter „3 – so funktioniert´s“ den kleinen Erklär-Film!

Es ist ganz einfach:
1. Sie können Bereiche in die Stadtkarte eintragen, die klimatisch stark belastet sind (Hitze, Trockenheit) und Gegenmaßnahmen vorschlagen.
2. Sie können Grünflächen mit hoher Aufenthaltsqualität eintragen, die aber ggf. noch nachgebessert werden könnten.
3. Für Eigentümer gibt es die Möglichkeit, von Starkregen besonders betroffene Gebäude zu kennzeichnen.
4. Sie können weitere allgemeinen Iden einbringen.

Wenn sich viele Bürger an dieser Befragung beteiligen und damit ihren Willen sichtbar machen, gibt es eine Chance für mehr hochwertiges „Grün“ und andere Maßnahmen – auch in der Innenstadt.

Einladung zum Workshop „10-Punkte-Plan für ein besseres Klima in Heilbronn“

Im Rahmen des Projektes „Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn“ laden Lokale Agenda 21 HN, Parents-For-Future und vhs herzlich ein!

Sie machen sich Sorgen über den fortschreitenden Klimawandel? Sie möchten wissen, wieviel CO2-Treibhausgas Ihr eigener Lebensstil produziert? Sie fragen sich, mit welchen konkreten Beiträgen Sie selbst und auch die Politik dem Klimawandel entgegenwirken können? Auf diese Fragen möchten wir beim abschließenden Workshop im „Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn“ gemeinsam Antworten finden.

Der zweiteilige Workshop findet in der Heilbronner Volkshochschule (Deutschhof) statt am Donnerstag, 16. und 23. Juli 2020, 18.00 – 20.30 Uhr, R 221.

Weiterlesen

Gegen das Niederbrennen des Amazonas-Regenwaldes – Aufruf zum Boykott der Agrarlobby

Der Amazonas-Regenwald brennt – mit fatalen Folgen für das Weltklima und die Artenvielfalt. Doch Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro will die Vernichtung jetzt noch beschleunigen und Landraub durch Großgrundbesitzer per Gesetz nachträglich legalisieren. 

Alle großen britischen Supermarktketten sowie Rewe und Aldi Süd drohen Bolsonaro, keine Produkte aus Brasilien mehr zu verkaufen, falls das Gesetz in Kraft tritt. Doch Aldi Nord, Edeka und Lidl fehlen noch.

Schließen Sie sich diesem Aufruf an. Retten Sie die grüne Lunge der Erde!

Erste Heilbronner Klimademo „coronagerecht“ am 24.April auf dem Kiliansplatz

Auch wenn uns Corona drückt, der rasante Klimawandel wartet nicht ab!

Die Heilbronner Stimme berichtete. Hier einige eigene fotografische Impressionen. Und hier ein 5min Video der Parents for Future Heilbronn zum Thema. 

FAZIT: Bleiben wir dran!!

Darum – einfallsreich und fantasievoll globaler Klimastreik am 24.April – auch in Heilbronn!
Die Fridays-for-Future Heilbronn laden „coronagerecht“ ein um 15.30 Uhr auf den Kiliansplatz zu einer Kundgebung.
Bringt einfallsreiche Klimaposter mit !

„Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn!“

Bürger*innen engagieren sich für’s Klima

Auch in Heilbronn sind gute Ideen gefragt, wie wir zum Schutz des Klimas beitragen können.
Hier setzt das Projekt „Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn!“ an, das gemeinsam von der VHS und der Lokalen Agenda 21 – im Rahmen der aktuellen VHS-Themenreihe „Prima Klima?“ – ins Leben gerufen wird. Es richtet sich an Interessierte, die mehr über den Klimawandel erfahren möchten, um dann gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie Klimaschutz in Heilbronn besser gelingen kann.

Das Projekt  gliedert sich in drei Module:
Im ersten Schritt informieren sich die Teilnehmenden über Fakten zum Klimawandel. Hierzu können Fachvorträge und Workshops der VHS-Themenreihe „Prima Klima?“ im Frühjahrssemester kostenfrei besucht werden.
Im zweiten Modul erarbeiten sie in moderierten Workshops einen Ideenspeicher: Wie können wir in verschiedenen Lebensbereichen in Heilbronn konkrete Beiträge zum Klimaschutz leisten?
Das dritte Modul steht unter dem Motto: Wir werben für den Klimaschutz in Heilbronn. Hier wird u. a. der Ideenspeicher öffentlich vorgestellt und die Teilnehmenden werben als „Klimabotschafter“ in ihrem Umfeld für klimaschonendes Verhalten.

Interessierte können sich bei einer Info-Veranstaltung am Donnerstag, 6. Februar, 19 Uhr, in der VHS im Deutschhof näher über Projekt informieren und anschließend zur Teilnahme einschreiben.

Und hier geht es zur vhs Heilbronn!

Offener Brief an die beteiligten Akteure und die Heilbronnerinnen & Heilbronner: Für einen kraftvollen „Masterplan Klimaschutz Heilbronn“ ab 2020

Der weltweite Klimawandel ist medial in aller Munde und wissenschaftlich umfassend untersucht. Er betrifft nachweislich auch unsere Region sehr stark. Wir halten die bisherige politische  Zielsetzung unserer Stadt (20% CO2-Senkung bis 2020) für völlig ungenügend. Sie trägt unserer Auffassung nach nicht ausreichend zum Klimaschutz bei.
Wir BürgerInnen und Organisationen in Heilbronn sind darüber in großer Sorge und begrüßen, dass nun an einem neuen Masterplan Klimaschutz gearbeitet wird und wollen uns intensiv in das Verfahren einbringen.
Dem dient der offene Brief mit seinen Einschätzungen, Empfehlungen und Wünsche an das Planungsverfahren bzw. den Masterplan selbst.

Weiterlesen

Klimawandel & Klimaschutz in Heilbronn – Betroffenheit & Herausforderungen. Was bringt der neue Masterplan Klimaschutz ab 2020? Ein kurzer Gesprächsbericht.

Am Donnerstag, den 27.6.2019 lud die Heilbronner Stimme zum Gespräch über Klimaschutz Heilbronn konkret. Quer durch das Thema wurden befragt: Andre Gützloe (Klimaschutzbeauftragter Heilbronn); Axel Schütz (Lehrer Bad Friedrichshall), Gregor Landwehr (FFF Heilbronn), Thomas Bergunde (LA21 Heilbronn).

Wir Diskutanten waren uns einig: Die Betroffenheit für die Region ist stark, die Forderungen nach mehr Klimaschutz und Klimaanpassung sind drängend und die bisherigen Konzepte der CO2-Reduktion in Heilbronn nicht hinreichend. Für die Region sind ein überdurchschnittlicher Temperaturanstieg, lange trockene Sommer mit ihren wirtschaftlichen und ökologischen Folgen, die Umverteilung des Regens Richtung Winterhalbjahr und vermehrte Starkwetter von besonderer Bedeutung.

Weiterlesen