Das Fahrrad als alltagstaugliches Fortbewegungsmittel

Radkultur, Radkultour, Roadschow – zahlreiche Veranstaltung im Jubiläumsjahr des Drahtesels

…ganz konkret ist da die Aktion „Stadtradeln“…In Teams versuchen die Teilnehmer, bei der Fahrt zur Arbeit kräftig in die Pedale zu treten und so möglichst viele Kilommeter zu sammeln.

Bericht in der Heilbronner Stimme am 25.03.2017 von Christian Gleichauf (Stimme Redakteur)

 

Licht am Ende des Lerchenbergtunnels ?

Eine neu gegründete Interessengemeinschaft will die Umnutzung der stillgelegten Bahntrasse zum Erlebnis-Radweg vorantreiben!

Die Attraktion: Die fast steigungsfreie Trasse unter dem Lerchenberg wäre eine ideale Verbindung zwischen Süd- und Oststadt: naturnah und kreuzungsfrei könnte sie ohne großen Anstieg „den Alltag für Fahrradfahrer, aber auch Skater und Fußgänger wesentlich erleichtern“, … Der selbst ernannten „fahrradfreundlichen Stadt“ stünde das Projekt gut zu Gesicht, würde es doch durch abgasfreie Mobilität die Schadstoffbelastung reduzieren.“

Bericht in der Heilbronner Stimme am 04.03.2017 von Kilian Krauth (Stimme Redakteur)

 

Radfahren in Neckarstraße – wie weiter?

Die Obere und Untere Neckarstraße sind Teil einer wichtigen Radwegeverbindung in der Stadt von Sontheim, Horkheim und zum Teil auch Böckingen zur Innenstadt, zu den Hochschulstandorten und zum Europaplatz mit zunehmender Bedeutung.

Wegen sich entwickelnder Konflikte schlägt der AK Mobilität der Lokalen Agenda21 Heilbronn eine andere Route als Alternative vor.

Weiterlesen