Verantwortungsvoll handeln – einfallsreich kommunizieren

Liebe Mitglieder, Freunde und Partner der Lokalen Agenda21 Heilbronn,

Das Corona-Virus hat uns alle voll im Griff. Das tägliche Leben hat sich in kurzer Zeit radikal verändert. Veranstaltungen, welcher Art auch immer, können nicht mehr stattfinden. Auch ein Zusammentreffen innerhalb der Lokalen Agenda 21, in Projekten, mit Partnern und Freunden, sind nicht mehr gestattet.

Daraus folgt eine Absage aller geplanten Aktivitäten, vorerst im April und Mai in der bisherigen Form:
           •   bitte verzichtet auf die persönlichen AK-Treffen und Workshops
           •   die Meetings des „Bürgerforum für ein besseres Klima in Heilbronn
           •   den Nachhaltigkeitstag BW am 29.5. und die Vorbereitungstreffen dazu
           •   seitens LA21 das nächste Treffen der Kooperationsinitiative Klimaschutz HN Ende April.

Dennoch, das Leben geht weiter! Das heißt für uns: Verantwortungsvoll handeln und einfallsreich kommunizieren.
Dank der Technik gibt es neben Brief und Telefon andere digitale Möglichkeiten der Kommunikation. Diese können wir auch innerhalb der Lokalen Agenda und zu unseren Partnern und Freunden nutzen. So können wir auf neue, einfallsreiche Weise weiter zusammenarbeiten und unsere Themen weiterentwickeln und kommunizieren. 

Wir vom Sprecherteam fokussieren uns auf die wichtigsten Aufgaben der nächsten Monate. Vor allem wollen wir die Kommunikation nach innen und außen aufrechterhalten und bei auftretenden Problemen helfen. So möchten wir Euch motivieren, nicht die Hände in den Schoß zu legen, sondern zur Verfügung stehende Web-Video-Konferenz-Programme (z.B. Zoom, Jetsi Meet o.a.) zu nutzen und so die Vorhaben und Projekte in den Arbeitskreisen voranzubringen. Dabei unterstützen wir Euch bei Bedarf.
In diesen Zeiten besteht auch die Möglichkeit den Rundbrief mehr zu nutzen, um neue Ideen, Ergebnisse und sonstige Nachrichten zu verbreiten.

Beispielsweise ist auch das 3.Mitgliederplenum ist in seiner geplanten Form im März nicht durchführbar gewesen. Um die für die Zukunft der Agenda notwendigen Beschlüsse nicht auf einen unabsehbaren Termin zu verschieben, wollen wir zur Durchführung auch ein Web-Video-Konferenz-Programm nutzen. Als Termin dafür haben wir nun den 28.April vorgesehen. So bleibt noch ausreichend Zeit die Beschlussanträge zu diskutieren, offene Fragen zu klären und falls notwendig Änderungs- oder Ergänzungsanträge einzubringen.
Über die genaue Prozedur werden die Agenda-Mitglieder noch über eine Mail im Detail informiert.

Euer Sprecherteam Gila, Uwe, Kai, Thomas                                                                        Heilbronn im März 2020

Liebe Freunde*innen und Mitgestalter*innen der Lokalen Agenda 21 Heilbronn

das Jahr 2020 hat begonnen – und als Sprecherteam möchten wir uns ganz herzlich bei Euch für Euren großartigen Einsatz im vergangenen Jahr in den Arbeitskreisen und für die Agenda insgesamt bedanken! In unserem „Weihnachtsbrief“ wolle wir ein wenig Bilanz ziehe und Ausblick geben.

In 2019 sind wir 21 Jahre alt geworden und haben damit nach Aussage von Herrn Hawighorst, dem Leiter der vhs Heilbronn, die Volljährigkeit erreicht. Im November haben wir dieses gemeinsam in einem harmonischen Rahmen gefeiert und Zeichen unserer Erweiterung gut sichtbar machen können. Wir haben gemeinsam viel erreicht – nach innen wie nach außen – und sind auf einem guten Weg in eine stabile, wirksamere und erfolgreiche Zukunft.

Das neue Jahr 2020 erwartet auf uns mit vielen spannenden Aufgaben und neuen Herausforderungen. Wir sind insgesamt gut aufgestellt. Wenn es uns gelingt, noch mehr Menschen für uns zu gewinnen, können wir gemeinsam noch mehr erreichen.

Das Sprecherteam wünscht allen Mitgliedern, Mitgestalter(innen) und Partnern eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und uns allen einen  guten Start in das Jahr 2020.

Thomas Bergunde, Gila Seewi, Kai Brennecke, Uwe Ahrens
Heilbronn im Dezember 2019

Mobilitätspunkte in Heilbronn – ein Beitrag zu umweltgerechterer Mobilität

Ein Umstieg vom Pkw auf das Fahrrad, in den Bus oder die Bahn führt in jedem Fall zu einer Verbesserung der Umweltbilanz. Noch besser wäre es, die Wege wenn möglich zu Fuß zurückzulegen. Der komplette Umstieg oder die Wege zu Fuß zurück zu legen, ist aber nicht in allen Situationen möglich oder sinnvoll.

Weiterlesen

Eine Geschichte über Menschlichkeit

Vortrag mit Dr.h.c.Marguerite Barankitse, Ruanda | Sa 23.11.2019, 17:30 – 21:00 Uhr | vhs-Heilbronn im Deutschhof | Veranstalter: Friedrich-von-Alberti-Gymnasium, Bad-Friedrichshall, Kath. Kirchengemeinde Gundelsheim | Eintritt frei | Anmeldung Kursnr. L100A953 Tel. 07131-99650 oder www.vhs-heilbronn.de

Hass wird nicht das letzte Wort haben

Eine Geschichte über Menschlichkeit

Frau Dr. h. c Marguerite Barankitse ist eine weltweit geachtete und preisgekrönte Aktivistin für mehr Menschlichkeit. Der langsam aufkeimende Hass in der Gesellschaft gegen Andersdenkende und Andersseiende ist ein aktuelles Thema in der Welt und besonders auch in Deutschland. Hier setzt „Maggy“ Barankitse ein großes Zeichen.

1993 gründete die Lehrerin das Haus Shalom (Frieden) für 25 überlebende Kinder eines Massakers. Seit damals hat sie mit ihrem Team mehr als 120.000 Kinder in schwierigen Lebenslagen betreut und aufgenommen.
2015 musste sie ihren Projektstandort in Burundi wegen wiederholter, schrecklicher Unruhen aufgeben. 2017 eröffnete sie im benachbarten Ruanda das Gemeindezentrum „Oasis of Peace“: nicht nur als Anlaufstelle für Flüchtlinge, sondern auch für die Ruandische Bevölkerung vor Ort. Es ist ein soziokulturelles, intellektuelles und friedenbildendes Zentrum mit zahlreichen Bildungsangeboten, mit Kindergarten und Trainings in den Bereichen Kochen, Sticken, Nähen, Malen und Elektromechanik. Allein 2017 haben ca. 300 Familien und ca. 1000 Einzelpersonen direkt oder indirekt von „Oasis of Peace“ profitiert.

Youtube

Unser Rückblick auf den Jugendgipfel Nachhaltigkeit Heilbronn im September

Unter dem Motto „Wir können was bewegen“ fand auf dem Bildungscampus in Heilbronn der erste Jugendgipfel für nachhaltiges Leben statt. Mehr als 1100 Schüler von vielen Schulen aus der Stadt und der Region haben an zwei Tagen die zahlreichen z.T. parallelen Veranstaltungen mit zahlreichen Mitmachaktionen, mit Tanz, Musik und Theater und Workshops besucht.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Initiative Future Fashion at School

Hier unser Bericht mit Fotos

Und hier ein kleiner Film der Veranstalter dazu.

Viel Spaß beim Stöbern!

#AlleFürsKlima – taz Klimaausgabe am 20. September 2019

Am 20.09. erschien eine taz, die sich ausschließlich dem Thema Klimawandel widmet mit der „taz die klimazeitung“:
– der unglaubliche Erfolg von FFF
– Luisa Neubauer im Streitgespräch
– der Niedergang der Klimakanzlerin
– Klimastreik weltweit
– und viele weitere Themen
Diese Ausgabe gibt es kostenlos und digital unter https://taz.de/aktuell direkt zum downkload. Sie dürfen diesen Link gerne an Freunde und Bekannte weiterleiten.

Neue und bekannte Gesichter bei der Lokalen Agenda 21

Am 16. Juli fand die Wahl der Sprecher der Lokalen Agenda statt. Diesmal lief sie unter der Leitung von Roswitha Keicher – Stabsstelle Partizipation und Integration der Stadt Heilbronn – als direkte geheime Wahl ab, und auch Wahlberechtigte, die nicht persönlich anwesend waren, konnten ihre Stimme vorab per Briefwahl abgeben.

Weiterlesen

Friedensspaziergang des Heilbronner Friedensrats und des DGB

01.09.2019 |  17 Uhr | Start am Gewerkschaftshaus Gartenstraße 64, Heilbronn| 18 Uhr | Gedenkstunde im Rathaus – Innenhof |

Alfred Huber schreibt: „Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde, herzliche Einladung zum Antikriegstag am 1. September:  Unserem Friedensrat geht es dabei vor allem darum, keine neuen Atombomben in Büchel zu akzeptieren und die vorhandenen an den Absender zurückzuschicken.“

Nach der Gedenkstunde im Rathaus – Innenhof, treffen sich die Mitglieder des Friedensrates  zu einer Besprechung. Dabei geht es um Konsequenzen und man hofft auf Entspannung durch die Partnerschaft Heilbronns mit Noworossisk, der russischen Stadt am Schwarzen Meer.

Offener Brief für einen kraftvollen „Masterplan Klimaschutz Heilbronn“ ab 2020 – Die Antwort des OB Harry Mergel

Wenige Tage nach dem offenen Brief für einen kraftvollen Masterplan Klimaschutz Heilbronn traf die Antwort des OB Mergel ein. Hier das Original.

Fazit:

  • Gesprächstermin-Angebot im September
  • Eine weitere Möglichkeit zur Mitwirkung am Masterplan Klimaschutz
  • Die fachliche Messlatte an den Masterplan ist hochgelegt.

Wir bleiben dran!

Die Lokale Agenda 21 Heilbronn lädt ein: 2 Sonderführungen auf der BUGA

Am Freitag, den 5.7., 17.30 Uhr Sonderführung „Gartenausstellung“: Die Führung geht über das komplette Gelände und behandelt speziell nur gärtnerische Themen entlang des Weges: Stauden entlang der Kalistraße, die Regionengärten, die Themengärten im Inzwischenland, den Rosengarten, auf dem Wall, den Neckaruferweg, die Naturgärten, den Karlssee, den Neckaruferpark, (und wenn wir es noch schaffen) den Campuspark.
Dieses Programm ist in der Weise EINMALIG und wird ansonsten nicht durch den Veranstalter angeboten!
Die Führung (ohne Eintritt BUGA) kostet derzeit 8€, ggf. auch weniger, je nachdem, wie viele wir insgesamt noch werden.

Am Freitag, den 23.8. , 17-19 Uhr Sonderführung „Stadtausstellung“: Spezialführung mit der Hauptarchitektin des Neckarbogens, Frau Barbara Brakenhoff: Architektur, Nutzungen, Höfe und Dach(gärten), Nachhaltigkeit. Gern auch weitere Fragen.
Dieses Programm ist in der Weise EINMALIG und wird ansonsten nicht durch den Veranstalter angeboten!
Kostet nix. Spende an den „BUGA-Freunde-Verein“ erwünscht.

Weiterlesen